Donnerstag, 13.6.2013 - Delta Tigre

Was ein Tag... Leider rueckt das Tourende immer naeher, aber dafuer gab es heute nochmal bestes Klima, wahrscheinlich aber zum letzten Mal bis zu unserem Rueckflug. Leider bin ich jetzt richtig erkaeltet und fuehle mich ziemlich schlapp, was mich aber nicht davon abhielt mit Stephan heute die Tour zum Tigre Delta zu machen. Das ist kein Fussballspiel, sondern eine Ansammlung von Inseln und Wasserstrassen noerdlich von Buenos Aires, eine Art Naherholungsgebiet. Tiger gibts hier keine, vielmehr gab es hier frueher Jaguare, die hielt man fuer Tiger, kann passieren, deshalb hat die Stadt ihren Namen. Da wir gestern auch etwas verpennt hatten sollte das heute unbedingt noch gemacht werden.

Per Metro gings zum Retiro und von dort per Zug nach Tigre, die gleiche Verbindung die wir neulich bereits zum Fussball genommen hatten. Vorher haben wir im Retiro noch eine Busfahrt nach Mar del Plata fuer morgen gebucht, das runde Leder muss ja wieder rollen... Im Bahnhofsgebauede in Tigre haben wir dann an einem Tourischalter die knapp 2stuendige Bootstour gebucht, die uns dann direkt wieder zurueck nach Buenos Aires zum Puerto Madero bringen sollte. Mit im Preis drin war ein Touri-Bus, mit dem man die Sehenswuerdigkeiten der Stadt abklappern kann. Das haben wir dann auch gleich gemacht. Die Stadt kommt unwahrscheinlich gepflegt und sauber rueber und dazu relativ entspannt, hier befinden sich auch eine Menge Hotels, Lodges und Country-Clubs, hier kann man gediegen Urlaub machen, was wohl auch viele tun und Geld in die Kassen spuelen. In einer knappen Stunde waren wir mit der Rundfahrt fertig, zu Fuss ging es dann noch zum Mercado de Frutas, allerdings reichte es hier nur zum Foto des Eingangstores, weil uns etwas die Zeit weglief bis zur Abfahrt des Bootes, scheint aber mit dem Museo Naval zusammen eine richtig nette Attraktion zu sein. Die Bootsfahrt war Sahne, schoen durch die Kanaele geschippert und richtig coole Haeuser mit Bootsanleger gesehen. Zum Schluss bog das Boot dann auf den Rio de la Plata ein und nahm Kurs auf Buenos Aires.

Die meiste Zeit waren wir an Deck, aber die ganze Zugluft war natuerlich nicht so prickelnd wenn man erkaeltet ist, ausserdem verbrennt man sich auch schoen die hohe Stirn weil man die Sonne ja nicht so merkt. Unter Deck wars auch ok, kurz vor der Einfahrt in den Puerto Madero gab es noch einen sensationellen Sonnenuntergang, klasse Tour ! Zu Fuss ging es dann wieder ins Hostel und nach kurzer Regeneration hiess die Belohnung des Tages Don Ernesto, eigentlich klar...:-) Heute dann auch mal etwas frueher in die Heia, weil wir morgen auch frueher raus muessen zum Bus... Das 4. Stadion der WM 1978 ruft !






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

43. Woche / 22.10.2018 - 28.10.2018

49. Woche / 03.12.2018 - 09.12.2018