Montag, 3.6.2013 - Waschsalon

Leider zu frueh hiess es wieder von Montevideo Abschied zu nehmen. Ohne Fruehstueck ausgecheckt, das bestellte Taxi stand vor der Tuer und es ging zum Busbahnhof "Tres Cruces". Die Rueckfahrt nach Buenos Aires ging wieder per Faehre, aber aus Zeitgruenden nicht von Montevideo aus, sondern per Zubringerbus vom 170 km entfernten Colonia aus. Dafuer sollte die Faehre statt 3 Stunden nur etwa 90 Minuten dauern. Die Busfahrt im Wesentlichen verpennt kamen wir puenktlich dort an, saemtliche Scherze mit Viva Colonia und der Stadt neben Leverkusen haben wir uns einfach mal gespart... Auch die Faehre war puenktlich, um kurz nach 12 waren wir dann wieder in unserem Hostel.

Da wir noch nicht einchecken konnten wurden paar Sachen im Internet abgeklaert und das allerwichtigste: Waschen. Bei uns beiden ging heute morgen die Unterwaesche aus und auch sonst hatten diverse andere Klamotten mal ne Reinigung gebraucht. Im Hostel hatte man uns eine Waescherei einen Block nebenan empfohlen. Etwas unglaeubig standen wir davor, der Laden sah eher aus wie die Garage in der mein Bruder Autos repariert, aber egal... Die gesamte Waesche dem chinesischen Ehepaar in die bereit gestellten Koerbe geworfen und einen Abholtermin fuer den naechsten Morgen ausgemacht. So hofften wir zumindest, denn die beiden sprachen fast genau so viel spanisch wie wir... Muehsam hatten wir es noch hinbekommen zu erklaeren das ein paar Sachen nicht in den Trockner sollte, mal gespannt was uns da morgen erwartet. Gegen halb3 konnten wir dann endlich aufs Zimmer, immerhin waren wir jetzt mal paar Tage am gleichen Ort und so konnte man sich da mal haeuslich einrichten. Allerdings nicht lange, denn heute war Tigre - San Martin angesagt, also kurz vor 3 wieder Aufbruch zum Bahnhof.

Der Bahnhof Retiro besteht eigentlich aus 3 Bahnhoefen nebeneinander, beim 3. haben wir dann die benoetigte Verbindung nach Tigre gefunden. Unterwegs hatte uns ein Essener Kollege (Danke, Michael !) per sms noch geschrieben das es etwa 15 Minuten Laufweg vom Bahnhof sind, das passt. Der Zug fuhr allerdings die ersten Stationen extrem langsam und so waren wir fuer 16 Stationen etwa 80 Minuten unterwegs. Unterwegs hatte ich noch die Befuerchtung das mich ein kleines Kind anpinkelt. Der Kleine mit etwa 3 Jahren maltraetierte ein paar andere Kinder und rannte ploetzlich mit heruntergelassenen Hosen durch den Zug und wollte wohl Pipi machen. Auf einmal stand er hinter meinem Bein und hielt sich an meiner Hose fest. Die Mutter erklaerte ihm zum Glueck rechtzeitig das er den Senor in Ruhe lassen soll...
In Tigre dann angekommen eroeffnete man uns allerdings das hier kein Stadion ist und wir zurueck nach Victoria muessten (4 Stationen). Klassische Fehlplanung, da hatten wir auch vorher mal schauen koennen bei google, nicht umsonst heisst das Stadion ja auch Coliseu de Victoria... Da die Zeit langsam knapp war wurde ein Remis-Taxi gechartert, der fuhr dann auch die ersten Meter immer schoen parallel zur Bahnstrecke zurueck... Die Kartenbesorgung war etwas zaeh, erst knapp 10 Minuten vorm Anpfiff liess man uns passieren. Der Weg zum Eingang sah eher aus wie der Marsch durch nen Vorgarten, aber das Stadion hat sich gelohnt. Die Heimtruppe hat ne doppelstoeckige Kurve, die auch ordentlich besetzt war. Gegengerade eher Marke Bezirkssportanlage mit Dach, Gaeste auf der anderen Hintertorseite waren nur wenige da und auf der Haupttribuene sass man wie wir leicht erhoeht, unter uns die Auswechselbaenke. Das Spiel war nicht so der Brueller, die Gaeste gewannen als Absteiger recht locker und verdient und auf der Heimseite war man unzufrieden, trotzdem war der Support ok, aber nicht zu vergleichen mit den bisherigen Spielen.

Der Rueckweg war dann etwas einfacher, wollten an sich auf der Hauptstrasse ein Taxi abgreifen, das war aber nicht noetig weil zum einen keins da war und man uns andererseits erklaerte das die Station Virreyes nur 5 Blocks weg ist. Von dort wieder zurueck in die Stadt zum Retiro und per Metro Richtung Hostel, nicht ohne allerdings bei Freddy nach dem rechten zu sehen und noch eine Portion Fleisch zu ordern. Dabei gabs das Ende von All Boys - Newell´s am TV, leider 1:0 fuer All Boys, so werden wir die (hoffentliche) Meisterschaft von Newell´s nicht live erleben...






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

43. Woche / 22.10.2018 - 28.10.2018

49. Woche / 03.12.2018 - 09.12.2018