Freitag, 7.6.2013 - Laenderspiel

Viele Aufgaben waren heute nicht zu erledigen, deshalb wurde mal versucht eine Post zu finden. Gelegentlich schreibt man ja auch Postkarten, obwohl man die ja auch fotografieren und per What's App verschicken kann...:-) An der Adresse die man uns im Hostel geliefert hatte war natuerlich keine Post, also ging es unvermittelt wieder ins Hostel zurueck, wollte ich mir zur Sicherheit was waermeres anziehen, den heute war es trotz Sonne und blauem Himmel etwas frisch. Vom Bahnhof Retiro aus ging es dann wieder zum Bahnhof Scalabrini Ortiz und zu Fuss zum Stadion von River Plate, in dem heute das Laenderspiel sein sollte. Wir wollten frueh da sein um den Schwarzmarkt zu checken bzw. eventuell Luecken im System zu nutzen. Das funktionierte leider nur bis zur 2. Kontrolle, auf dem Weg zu einem anderen Eingang fielen wir einer grossen Menge kolumbianischen Fans in die Haende.

Stephan sah eine junge gutaussehende Dame im Kolumbien-Trikot und sprach sie an, allerdings nicht weil sie gut aussah, sondern ein kleines Buendel Karten in der Hand hatte. Die wollte sie auch verkaufen und fuer etwas mehr als den aufgedruckten Preis wurden wir handelseinig. Das war dann schon mal erledigt so knapp 2 Stunden vorm Anstoss. Also anstellen, das war etwas muehsam wegen 2 Polizeiketten mit Blockabfertigung, dauerte ne gute halbe Stunde bis wie am Stadion waren. Zwar nicht an unserer Tribuene laut Karten, aber das interessierte hier niemand, mit den Kolumbianern ging es in den Gaestebereich im Oberrang. Euer Schreiberling hatte beim Ersteigen des Mount River Plate leichte Atemnot, vielleicht sollte ich etwas mehr Sport machen... Der Ausblick hat sich in jedem Fall gelohnt in diese moerdergeile Betonschuessel, immerhin Endspielstadion der WM 78. Vor 4 Jahren war ich bei River-Tigre schon mal dort, aber damals im Unterrang. Der Blick lohnte sich aber auch deshalb weil man hier bedenkenlos ein Casting zu "Kolumbiens next Topmodel" haette starten koennen, das Casting haette aber vorher beendet werden muessen wegen zu viel Auswahl...

Zum Spielbeginn hatten die Kolumbianer ein paar Luftballons und etwas Rauch am Start, fast jeder beteiligte sich an den Gesaengen mit denen hauptsaechlich die Argentinier an eine 0:5 Niederlage vor paar Jahren erinnern wollte. Das argentinische Publikum hat natuerlich mit dem bei Ligaspielen nichts zu tun, hier laufen bei Laenderspielen auch genuegend verkleidete Trottel rum, aber das war auch vorher klar. Immerhin war die Huette ausverkauft, das Spiel aber mangelhaft. Man dachte Mitte der 1. Halbzeit das das Spiel nach den Platzverweisen fuer Higuain und einen Kolmbianer etwas Fahrt aufnimmt, aber Pustekuschen. Kolumbien gefaehrlich, aber Argentinien voellig einfallslos. Selbst als in der 60. der Messi-as eingewechselt wurde passierte nix, weil er alleine die Welt nicht retten kann. Bei Barca hat er vernuenftige Mitspieler, bei Argentinien nicht. Gute Einzelspieler offensiv, aber keine Mannschaft... Ohne Tore ging es dann wieder in die Nacht und nach einer Blocksperre auf gleichem Weg wieder zurueck in die Stadt nach San Telmo zur Plaza Dorrego. Nach kleinem Abendmahl dann wieder ins Hostel, allerdings mit etwas Bedenken, weil unser Freddy schon den 4. Tag geschlossen hat. Ist ihm etwas zugestossen ? Mer was es net, wir bleiben dran...





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

43. Woche / 22.10.2018 - 28.10.2018

49. Woche / 03.12.2018 - 09.12.2018